Schulpartnerschaft des Ratsgymnasiums mit BP

Seit 2004 unterstützt der Mineralölgroßkonzern BP durch gezielte Maßnahmen das Gemeinwesen an den Unternehmensstandorten. Damit die eingesetzten Mittel Wirkung erzielen, hat BP ihre Aktivitäten in unserer Region, d. h. im Ruhrgebiet mit dem Verwaltungsstandort Bochum und dem Produktionsstandort Gelsenkirchen auf den Bereich „Bildung und Erziehung“ fokussiert und in diesem Zusammenhang das Schulprogramm „BP@Schule“ ins Leben gerufen! Dabei geht es im Wesentlichen um die Unterstützung allgemein bildender Schulen mit Know-How aus der Praxis.

Weil selbst ein Großkonzern wie BP unmöglich alle Defizite im schulischen Bereich aufgreifen oder gar beseitigen kann, wurde entschieden, sich thematisch und örtlich auf die Förderung des Interesses von vorwiegend naturwissenschaftlichen Fächern zu beschränken. Dabei übernehmen BP-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als so genannte „Schulbetreuer“ aktiv und verbindlich die Betreuung einer bestimmten Schule. Diese aktive Einbeziehung der Mitarbeiter macht das Schulprogramm lebendig, nicht zuletzt deshalb, weil viele Schulbetreuer eigene Kinder an „ihren“ Schulen haben. Der Kontakt zur Schule wird über einen von der Schule benannten „Verbindungslehrer“ hergestellt, der als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Aufgabe der Schulbetreuer ist, die Wünsche der Schule nach Informationen und Unterstützung aufzugreifen und im Unternehmen gegebenenfalls dorthin weiterzuleiten, wo geholfen werden kann. Das Schulprogramm arbeitet dabei nachfragegesteuert, d. h. die Schulen sollen und müssen selbst mögliche Unterstützung durch BP anfordern!

So weit der trockene Hintergrund! Seit Februar 2007 ist das Ratsgymnasium eine Schulpartnerschaft mit BP eingegangen. Dabei konnten in kurzer Zeit schon einige interessante Aspekte des BP-Schulprogramms aufgegriffen werden. Dazu gehören z. B. die themenbezogenen Führungen durch die Raffinerien in Gelsenkirchen-Scholven und -Horst sowie Besuche im Lehrlabor für Schüler der Chemiekurse in der Jahrgangsstufe 11.

Im September des Jahres 2008 wurde von BP die DVD „Klima & Co“ vorgestellt und über dem Verbindungslehrer dem Ratsgymnasium zugänglich gemacht. Diese DVD enthält aktuell aufbereitete Unterrichtsmaterialen über Klimawandel und Treibhauseffekt und ist insbesondere für den Differenzierungsbereich „Biologie/Chemie“ der Jahrgangsstufen 8 und 9 interessant. Darüber hinaus beinhaltet die DVD ein Computerprogramm zur Berechnung und Reduktion der Energiekosten bzw. Reduktion des Kohlenstoffdioxidausstoßes. Damit ist das Unterrichtsmaterial auch für Projekte in anderen Fächern einsetzbar.

Ferner bietet BP den naturwissenschaftlich interessierten Schülern Gespräche über den Berufsalltag von Naturwissenschaftlern in einem Großkonzern sowie ein sehr ausführliches Bewerbungstraining mit Experten aus der BP Personalabteilung an.

So unterstützt der BP-Konzern mit jährlich ausgeschüttetem Schulgeld in Höhe von 500 Euro pro Partnerschule in erster Linie die naturwissenschaftlichen Fächer. Hier konnten chemische Messgeräte und Mikroskope angeschafft werden. Mit dem von der Partnerschule beantragten Poolgeld wurden u. a. die Grundausstattung der Astronomie-AG und die Ausrüstung des Selbstlernzentrums mit Computern ermöglicht.

BP unterstützt die Partnerschulen nicht nur materiell sondern für ausgewiesene Projekte auch finanziell. Das Ratsgymnasium beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Einrichtung einer Solaranlage und hat sich mit diesem Großprojekt ebenfalls bei BP um finanzielle Unterstützung beworben und ist dabei positiv berücksichtigt worden.

Ansprechpartner: Herr Dr. Voß