Der 100. Geburtstag der Stadt Gladbeck war für unsere Schule Anlass genug, um eine Projetkwoche zu veranstalten. In über 20 Projekten befassten sich Schülerinnen und Schüler in der letzten Schulwoche des Schuljahres 2018/19 mit Themen rund um ihre Heimatstadt.

Es wurde herausgefunden, wie die Feuerwehr organisiert ist, Halden der Umgebung wurden mit dem Fahrrad erkundet und jüdischem Leben auf die Spur gegangen. Auch die Geschichte der Schule, Gladbecker Sehenswürdigkeiten, Sport- und Freizeitangebote und das Geiseldrama waren Gegenstand von Aktionen, Gesprächsrunden, Recherchen und Präsentationen.

Es würde den Rahmen sprengen, hier nun alle Projekte aufzuzählen und vorzustellen, letzteres passierte sowieso am vorletzten Schultag, an dem die Schule für die Öffentlichkeit frei zugänglich war und Besucher sich ein Bild davon machen konnten, was alles in dieser lebendigen und abwechslungsreichen Woche gelaufen ist.

Alle waren sich am Ende einig, dass die Projektwoche eine lehrreiche und lohnenswerte Art und Weise war, die letzten Tage vor den Ferien einmal anders zu gestalten. So gaben in einer abschließenden Online-Umfrage gut drei Viertel aller Schülerinnen und Schüler an, viel gelernt zu haben und achtzig Prozent der Befragten waren der Meinung: Das sollten wir regelmäßig machen!

Der Stadt bleibt ein von Frau Dumpe mit ihren tatkräftigen Projektteilnehmern gebautes Insektenhotel, dass im Nordpark aufgestellt wird.