Ab der achten Klasse wählen unsere Schülerinnen und Schüler im Differenzierungsbereich II aus einem vielfältigen Angebot. Es stehen insgesamt sieben Fächer zur Wahl. Es ist von der jeweiligen Jahrgangsgröße abhängig, wie viele Kurse eingerichtet werden können.

Zu unserem Fächerangebot zählen neben den Fremdsprachen (Latein und Französisch) auch naturwissenschaftliche Fächer (Informatik/Technik und Biologie/Chemie). Für gesellschaftswissenschaftlich Interessierte haben wir das Fach Wirtschaft im Lehrplan. GeoEconomics verbindet Erdkunde bilingual mit Wirtschaftsenglisch. Dramatik und Gestalten rundet als kreatives Fach unser Angebot ab.

An einem Elternabend für die Stufe 7 (in der Regel kurz nach oder vor den Osterferien) informieren wir über die Fächer und formelle Vorgaben.

Der Wahlpflichtbereich II (WPII)

Organisatorisches

  • Ein Fach muss verpflichtend angewählt werden.
  • Wahlzettel werden nach dem Informationsabend über die Klassenleitungen verteilt.

  • Erst-, Zweit- und Drittwünsche sind einzutragen.

  • Die Anzahl der Kurse hängt von der Jahrgangsgröße ab.

  • Ende Mai/Anfang Juni stehen die Kurse fest.

Kursdauer: Die Wahl ist verbindlich für die Stufen 8 und 9.

Wochenstunden: 2 Stunden in der Woche (in der Regel als Doppelstunde), 3 Stunden bei den Sprachen

Klassenarbeiten:

  • 2 Klassenarbeiten pro Halbjahr
  • Die letzte Klassenarbeit in Stufe 9 wird durch eine kleine Facharbeit ersetzt.

Versetzung: Die Zeugnisnote ist versetzungswirksam (Fächergruppe II).

Die Fächer:

GeoEconomics

  • aktuelle Themen aus dem Bereich Umwelt (z. B. globale Erwärmung, Wasserverschmutzung, Plastik etc.)
  • aktuelle Entwicklungen in der Bevölkerungsgeographie
  • Wirtschaftsenglisch, Geschäftsbriefe etc.
  • Die Unterrichtssprache ist Englisch.

Wirtschaft

  • Was ist Wirtschaft?
  • Markt und Wettbewerb
  • Umgang mit Geld
  • Modelle gerechter Entlohnung
  • Auswirkungen von Globalisierung

Biologie/Chemie

Oberthemen: Wasser und Luft

  • zum Thema „Wasser“ u. a. : Wasserkreislauf, Dichteanomalie, Wasserreinigung (Besuch im Klärwerk)
  • zum Thema „Luft“ u. a. : Zusammensetzung, Luftreinhaltung, Gasgesetze

Dramatik und Gestalten

Umgang mit Texten und deren musikalische Umsetzung:

  • antikes Drama, Aufbau eines Theaters, praktische Umsetzung im Schauspiel, Lesen eines Stückes
  • Verfassen von Inhaltsangaben, Rollenbiographien und Charakterisierungen
  • Behandlung verschiedener Gattungen des Musiktheaters an konkreten Werken (z. B. Orpheus in der Unterwelt, Tarzan)
  • Darstellendes Spiel verbunden mit praktischem Musizieren
  • Besuch im Musiktheater

Informatik und Technik

  • Aufbau eines Computers
  • Funktionsweise von Software
  • Löten
  • Raketenbau
  • WLAN-Richtantenne
  • Logische Schaltungen
  • Wärmetechnik und Niedrigenergie

Französisch oder Latein

Die Fremdsprachen werden in Kooperation unterrichtet.

Latein:

  • 2 Jahre Grundlagenschulung in Grammatik und Vokabular mit Texten zum römischen Alltagsleben und zur römischen Geschichte
  • Erwerb des Latinums nach 5 Jahren
  • Stufen 8 und 9: Aufbau des Basiswissens
  • Stufe EF: Festigung und erste Lektüre (z. B. Plinius, Caesar, Catull, Ovid)
  • Stufe Q1 und Q2: Zusammenlegung mit L6-Kursen, Vorbereitung auf das Zentralabitur möglich, unter bestimmten Voraussetzungen Möglichkeit der „mündlichen Teilnahme“
  • Nachweis des Latinums bei mindestens ausreichender Leistung im 2. Halbjahr der Q2

Französisch:

  • Aufbau eines Grundwortschatzes
  • Erwerb sprachlicher Grundstrukturen
  • Kennenlernen französischer Alltagskultur und der Geographie Frankreichs, sowie weiterer französischsprachiger Länder bzw. Regionen Europas, Lesen und Verfassen von Texten
  • Stufe 8 und 9: Niveau B1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens
  • EF: Zusammenlegung mit F6-Kursen, Festigung und Erweiterung des Wissens, Thema: „Les jeunes“, Lektüre, Filmanalyse, Chansons
  • Q1/Q2: Vorbereitung auf das Zentralabitur im GK oder LK

Ansprechpartnerin: Frau Harms