Im Zuge der bestehenden Partnerschaft unserer Schule mit ROCKWOOL und der aktuellen Unterrichtsreihe im Fach Chemie haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 am 05.07.2018 und 10.07.2018 an einer Schulung zum Thema „Brandschutz“ und der anschließenden Exkursion zum Werksgelände teilgenommen.

Los ging es am mit einer einstündigen Präsentation und Fragerunde zum Thema Brandschutz in der Aula unserer Schule. Anschließend machte sich die Klasse 7a als erste Gruppe auf den Weg zu ROCKWOOL, um sich die Herstellung der nicht brennbaren Steinwolle anzusehen.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer kleinen Erfrischung durften sowohl die Schüler als auch die Lehrkräfte Frau Kohl und Herr Heester in die roten Kittel, Warnwesten und Schutzhelme schlüpfen.

Alle haben mit großem Interesse die Herstellungsstraße besichtigt und sich über die Steinwolle-Proben, die sie mit brauner Zuckerwatte verglichen, gefreut.

Ein paar Tage später durften dann auch die 7b und 7c in Begleitung von Frau Kohl, Frau La Greca und Herrn Ermert das Werk besichtigen. Hier durften sogar einige Dämmplatten in einer Maschine zerkleinert werden, was mit Begeisterung auch durchgeführt wurde.

Abschließend bleibt zu sagen, dass diese Exkursion eine tolle Gelegenheit sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die begleitenden LehrerInnen war, das Werk, für welches Gladbeck über die Stadtgrenzen bekannt ist, auch mal von innen zu sehen.