Große Freude herrschte bei den am Theaterprojekt beteiligten Schülerinnen und Schülern wie auch bei Initiatorin Katrin Bürgel und Regisseur Marco Spohr, als die gute Nachricht eintraf:

Das Projekt  erhält als einer von drei Preisträgern den Margot-Spielmann-Preis (Jugendgeschichtswettbewerb) des Jüdischen Museums Westfalen in Dorsten.

Zur Erinnerung:

Das Theaterstück, das von Schülerinnen und Schülern von 5 Gladbecker Schulen einstudiert wurde, hatte am 26. Juni in der Aula des Ratsgymnasiums Premiere. Von unserer Schule waren Schülerinnen und Schüler als Schauspieler, Techniker und Maskenbildnerinnen beteiligt.

Die Preisverleihung findet am 5. Dezember im Jüdischen Museum in Dorsten um 18 Uhr statt.

Gäste sind selbstverständlich herzlich willkommen.