Montag, 6:50Uhr.

Das Flugzeug hebt ab und mit an Bord ist der Englisch LK der Q1, in Begleitung von Frau Jaspers und Frau Dachnowsky.

Voller Vorfreude reden wir nur darüber, was uns in dem Land der Queen erwarten wird. Linksverkehr, Pfund und natürlich die englische Sprache.

Als wir dann alle unsere Koffer haben, machen wir uns auch schon auf dem Weg zu unserem Hostel. Dort angekommen stellen wir unsere Koffer in einem Raum, da unsere Zimmer erst in ein paar Stunden bezugsfertig sind und erkunden alle gemeinsam die Gegend.

Nach den ersten paar Tagen Eingewöhnung wurden manchen von uns erst deutlich, wofür Manchester wirklich bekannt war. Fußball.

Eine besonders gute Entscheidung war dann natürlich der Ausflug in Manchesters National Football Museum. Erfreutes Quietschen bei den Jungen, genervtes Stöhnen auf Seite der Mädchen.

Am Ende hatten jedoch alle Spaß, als wir Mädchen erfuhren, dass es ein Shopping Center inklusive Victoria’s Secret Shop in der Nähe gab.

Nicht nur das Fußballmuseum war eine Attraktion, sondern auch die restlichen Sehenswürdigkeiten waren von architektonischer Besonderheit gekennzeichnet. Wie zum Beispiel die John Rylands Libary, welche auch ein Drehort der Harry Potter Filme war. Beim Besuch des Imperial War Museums lernten wir noch einiges über den 1. und 2. Weltkrieg und erkundeten den Medienhafen in Trafford.

Ein Höhepunkt der Reise war der Tagestrip nach Liverpool mit weiterem Sightseeing und Besuch des Cavern Clubs. In diesen Besuchermagnet traten bereits berühmte Bands wie die Beatles und Artic Monkeys auf. Den Nachmittag ließen wir Schüler an Liverpools schönem Hafen ausklingen.

Insgesamt war der 5-Tage-Trip ein voller Erfolg und wir haben die Städte Liverpool und Manchester von ihren besten Seiten kennengelernt. Das recht unbritische Wetter mit über 30°C und strahlender Sonne über die gesamte Woche verpasste zwar dem einen oder anderen einen kleinen Sonnenbrand, gab dem englischen Norden aber sogar ein kleines Flair von Mittelmeer.