Seit vielen Jahren nimmt das Rats schon am VIVAWEST-Marathon teil.

Wegen Corona fand der Lauf in diesem Jahr nur „virtuell“ statt: Die Schüler konnten mit der App des Veranstalters innerhalb einer Woche eine selbst gewählte Strecke von sechs Kilometern zurücklegen und diese tracken. Die Ergebnisse konnten im Anschluss hochgeladen werden.

„Der Spaß stand hier natürlich im Vordergrund. Wir hoffen natürlich, dass wir im nächsten Jahr wieder mit vielen Schülern unter normalen Bedingungen an den Start gehen können!“, so der Organisator und Sportlehrer Herr Leszijnski.

14.000 Kilometer sind alle Teilnehmer in den Städten Gladbeck, Gelsenkirchen, Bottrop und Essen beim virtuellen VIVAWEST-Marathon vom 25. September bis zum 4. Oktober 14.000 gelaufen. Das heißt, alle zusammen sind von Gelsenkirchen bis zum Nordpol und zurück gejoggt. Per Luftlinie reichte es sogar bis nach Australien oder Hawaii.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern.