Liebe Schulgemeinde,     

groß ist die Freude darüber, dass nun mit der schrittweisen Wiedereröffnung des Präsenzunterrichtes das Schulgebäude von Woche zu Woche wieder mit mehr Leben gefüllt wird und die „Leere und Stille“ der letzten Wochen verschwindet.

Wie im letzten Schulbrief (vom 07.05.20) angekündigt, haben in der letzten Woche, am Montag, den 11.05., die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 ihren Unterricht wieder aufgenommen. Als weitere Jahrgangsstufe sind in dieser Woche, am Montag, den 18.05., die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF in den Präsenzunterricht wieder eingestiegen.

Nun werden nächste Woche, nach den schriftlichen Abiturprüfungen, am Dienstag, den 26.05., auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 nach einem rollierenden System bis zu den Sommerferien ihren Unterricht in der Schule wieder aufnehmen.

Unter Beachtung der Verhaltens- und Hygienemaßnahmen und unter Berücksichtigung der schulischen Raumkapazitäten können an einem Tag nur einzelne Klassen bzw. Jahrgangsstufen (neben der EF und Q1) Präsenzunterricht in der Schule haben.

Bis zu den Sommerferien haben ab dem 26.05. folgende Jahrgangsstufen bzw. Klassen an folgenden Tagen Unterricht in der Schule:

Klassen
5a, 5b, 7c, 9a, 9c

Klassen
6a, 6b, 6c
Klassen
7a, 7b, 8a, 8b, 9b
Mi. 27.05. Do. 28.05. Di. 26.05.
Mi. 03.06. Do. 04.06. Fr. 29.05.
Mo. 08.06. Di. 09.06. Fr. 05.06.
Di. 16.06. Mi. 17.06. Mo. 15.06.
Fr. 19.06. Mo. 22.06. Do. 18.06.
Mi. 24.06. Do. 25.06. Di. 23.06.

Der Unterricht erfolgt dabei nicht nach dem bisher gültigen Stundenplan.

An den Präsenztagen werden alle Klassen in zwei bzw. drei Teilgruppen aufgeteilt. An jedem Tag hat jede Schülerin und jeder Schüler drei verschiedene Unterrichtsfächer, die jeweils als Doppelstunden stattfinden, d.h. die Schülerinnen und Schüler haben an den Präsenztagen insgesamt 6 Stunden Unterricht von 8.15 Uhr – 13.35 Uhr. Der Schulbeginn um 8.15 Uhr kann sich noch für einzelne Klassen um wenige Minuten nach vorne oder nach hinten verschieben. 

Bis zu den Sommerferien werden die Schülerinnen und Schüler die Hälfte ihrer gesamten Präsenzzeit noch Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik haben, sowie in der anderen Hälfte Unterricht in nicht schriftlichen Fächern.

Der genaue Stundenplan mit Angabe der Fächer und Einteilung der Teilgruppen wird noch in dieser Woche über die Klassenleitungen an die Schülerinnen und Schüler sowie Eltern verschickt und auf der Homepage veröffentlicht.  

Auch wenn der Präsenzunterricht ein Stück Vertrautheit zurückbringt, so liegt leider allein aufgrund der Einhaltung von Verhaltensregeln und Hygienemaßnahmen bei weitem noch keine schulische Normalität vor. Die zu beachtenden Verhaltens- und Hygienemaßnahmen werden an alle Schülerinnen und Schüler sowie Eltern auch noch diese Woche über die Klassenleitungen verschickt. So werden z.B. die Schülerinnen und Schüler morgens und zu Beginn einer jeden Doppelstunde immer auf dem Schulhof von der Lehrkraft abgeholt und auch dorthin immer wieder zurück begleitet. Ein Betreten des Gebäudes alleine ist zurzeit nicht möglich.

Neben dem Präsenzunterricht wird auch weiterhin das Lernen auf Distanz in allen Fächern erfolgen, natürlich unter Beachtung des Umfangs des Präsenzunterrichtes in den unterschiedlichen Fächern.

In der Sekundarstufe I werden in diesem Schuljahr nur noch in den Fächern Deutsch, Englisch oder Mathematik eine Klassenarbeit geschrieben (oder eine mündliche Kommunikationsprüfung in Englisch durchgeführt), sofern in diesen Fächern in diesem Halbjahr noch keine Arbeiten geschrieben wurden. Die Termine der Klassenarbeiten können auch außerhalb der oben aufgeführten Präsenztage der einzelnen Klassen liegen. 

In der Jahrgangsstufe EF und Q1 werden, wie bereits angekündigt, nur noch in den Fächern eine Klausur geschrieben, in denen in diesem Halbjahr noch keine Klausuren geschrieben worden sind.

Wir möchten zum Start der neuen Woche noch einmal auf folgende wichtige Informationen hinweisen:
Alle Schülerinnen und Schüler müssen eine Community-Maske mit in die Schule bringen und stets bei sich haben. Es besteht aber keine Maskenpflicht auf dem Schulgelände oder im Unterricht. Bei einer unvermeidbaren Unterschreitung der geforderten Abstandsdistanz von 1,5 m (z. B. wenn man durch den Raum zum Waschbecken oder zur Toilette geht) muss eine Maske getragen werden.

Wir freuen uns alle auf ein gemeinsames Wiedersehen und einen guten „Schulstart“!


OStD Peter Hogrebe
kommissarischer Schulleiter