StAlfrid

Tage persönlicher Orientierung

Im Mittelpunkt der Tage persönlicher Orientierung im Jugendhaus St. Altfrid in Essen stehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Fragen, Wünschen und Lebensthemen.

Das Ziel dieser Orientierungstage ist es, den Jugendlichen, vor der letzten Phase ihrer Schulzeit, die Auseinandersetzung mit persönlichen Lebensfragen und die Entwicklung eigener Lebensziele zu ermöglichen. Sie sind eine inspirierende Unterbrechung des Schulalltags und eröffnen den Schülerinnen und Schülern Erlebnis- und Erfahrungsräume zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit und des sozialen Miteinanders und sind damit eine gute Vorbereitung auf den Eintritt in die gymnasiale Oberstufe.

In Kleingruppen werden kreative, aktivierende oder auch entspannende Methoden eingesetzt, die durch Übungen aus der Erlebnispädagogik sowie gemeinsamen Austausch und Reflexionsgespräche vertieft werden.

Zu den erlebnispädagogischen Übungen können abhängig von Thema und Gruppe Elemente im Niedrigseilgarten oder auch die Nutzung des Kletterturms gehören.

Die Schülerinnen und Schüler werden von qualifizierten Referentinnen und Referenten  des Jugendhauses begleitet. Die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer sind wichtige Bezugspersonen und Gesprächspartner außerhalb der Arbeitseinheiten, an den thematischen Einheiten nehmen sie jedoch nicht teil, da diese bewusst vom Schulalltag losgelöst und nicht durch schulisch geprägte Rollenzuweisungen  beeinflusst werden sollten.

Ansprechpartnerin: Frau Böckmann