Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

der Schock ist überstanden, die ersten Untersuchungen haben stattgefunden, die Schadensbeseitigung hat begonnen: am Montag (04.09.) kann das Schuljahr dann endlich beginnen.

Am Donnerstag war die Kriminalpolizei in der Schule und hat den Brandort untersucht. Die Aussage des Sachverständigen war eindeutig: Der Brandausgangsort spricht eindeutig für einen technischen Defekt und gegen Brandstiftung. Das Feuer ist wohl in der Ecke der Küchenzeile nahe am Boden ausgebrochen. Die Schalter des Herdes und des Backofens waren alle in der gleichen Stellung, die Herdplatten haben nicht gebrannt. Es ist beruhigend, dass andere Szenarien ausgeschlossen werden können.

Am Freitag haben dann Sachverständige der Versicherung den Brandort besichtigt und die notwendigen Maßnahmen festgelegt.

Die ersten Sanierungsarbeiten haben bereits am Samstag begonnen. Aus dem Raum, in dem der Brand ausgebrochen war, ist sämtlichen Brandschutt weggeräumt worden.

Am Montag werden dann zunächst die Chemieräume im Geschoss darüber gereinigt. Danach stehen alle Räume bis auf die im ‚Brandflur‘ wieder zur Verfügung.

Der Unterricht wird mit folgenden Raumplanänderungen beginnen:

  • 5a     nach Raum 120
  • 9a     nach Raum 106
  • 8a     nach Raum 043  (Für Raum 043 sind Raumplanänderungen vorgesehen!)

Die Klassen 5 setzen die Kennenlerntage am Montag (8:15 – 13:35 Uhr) und am Dienstag in der 2. und 3. Stunde (8:15 – 9:50 Uhr; statt Profilkurs) fort. Danach beginnt der reguläre Fachunterricht nach Stundenplan

 

Weitere Informationen zum Vertretungsplan, Stundenplan und Raumplanänderungen können Sie auf der Homepage und auf der RaumApp finden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein entspanntes und erholsames Wochenende und grüße Sie freundlich aus dem Ratsgymnasium Gladbeck

Hans-Christoph Pocha