Sehr geehrte Eltern,

an dieser Stelle möchte ich Ihnen einen Überblick geben, über die schulische Umsetzung der vom Schulministerium (MSB) angeordneten Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Übertragung des Corona-Virus.

Den von der Schule getroffenen Entscheidungen liegen dabei die vom MSB angeordneten Maßnahmen und Empfehlungen zugrunde, die in den letzten Tagen eine sehr dynamische Entwicklung durchlaufen haben.

Bei der in den letzten Tagen aufkommenden spürbaren Dynamik, möchte ich an dieser Stelle aber nicht versäumen, Ihnen auch zurückzumelden, dass bisher keine Infektion eines Schulmitgliedes des Ratsgymnasiums mit dem Corona-Virus der Schule bekannt ist.

Die nun eingeleiteten Maßnahmen und Entscheidungen sind somit notwendige Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung und Ausbreitung des Corona-Virus innerhalb und außerhalb der Schulgemeinde.

Der aktuelle Stand der Maßnahmen und Absagen von Schulveranstaltungen am Ratsgymnasium bis zu den Osterferien stellt sich wie folgt dar:

Alle ein- und mehrtägigen Klassen- und Studienfahrten und Schüleraustausche, die sowohl im Ausland wie auch im Inland bis zum Beginn der Osterferien stattfinden sollten, sind abzusagen, d.h. die Trierfahrt (Jgst. 9), der Frankreich-Austausch (Jgst. 9) und die Studienfahrten nach Wien und London (Jgst. QI) finden vor Ostern nicht statt.

Es ist aber geplant, auch in Absprache mit den Gladbecker Kooperationsgymnasien, die Studienfahrten der QI direkt zu Beginn des neuen Schuljahres 2020/21 nachzuholen, sofern die Gesamtsituation sich entspannen sollte.

Mit den Emails des MSB (vom 06.03. und nicht zuletzt vom 10.03.) wurden die Schulen auch über die Kostenerstattung für Fahrten, die sowohl im Ausland wie auch im Inland durchgefiihrt werden sollten, informiert. So werden die durch die Absagen von allen Auslands- und Inlandsfahrten anfallenden Stornokosten vom Land NRW übernommen, (wobei
mögliche Ansprüche gegenüber Reiserücktrittsversicherungen vorrangig geltend zu machen sind). Genauere Einzelheiten zur Kostenübernahme werden vom MSB derzeitig kurzfristig abgeklärt und werden dann den Schulen zur Verfügung gestellt werden. Sofern uns diese Informationen erreichen, werden wir Sie darüber informieren.

Alle schulischen Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts (und von AG’s) müssen ebenfalls abgesagt bzw. verschoben werden, d.h. folgende Veranstaltungen können vor den Osterferien nicht stattfinden:

das Schulkonzert (25.03.), die Schulsanitäter-Fortbildung (24.03.), der Informationsabend 2. Fremdsprache der Jgst. 6 (26.03.), der Girls-/Boys-Day (26.03.), geplante Wettbewerbe (z.B. Roboter-Wettbewerb) , Wettkämpfe (Sport), evtl. geplante Elternabende, Klassenpflegschaftssitzungen und Fachkonferenzen

Ich möchte Sie auch darüber informieren, dass für die Schließung von Schulen oder Teilen davon (z.B. Klassen) im Zusammenhang mit dem Corona-Virus die örtliche Ordnungsbehörde oder das Gesundheitsamt zuständig ist. Die Entscheidung liegt dabei nicht bei der Schulleitung oder dem Schulamt oder der Bezirksregierung. Auch die Wiedereröffnung von Schulen erfolgt durch die zuvor genannten Behörden.

Uns ist bewusst, dass die getroffenen Entscheidungen und die damit verbundenen Absagen für uns alle sehr bedauerlich sind, aber sie sind als Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus absolut notwendig.

An dieser Stelle möchte ich Sie auch noch einmal daran erinnern, dass Sie bitte bei einem Verdachtsfall, z.B. beim Auftreten der bekannten Symptome (Husten, Fieber, ) einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus bei Ihrem Kind oder bei Ihnen selbst oder bei Familienangehörigen auch die Schule sofort darüber informieren.

Bitte besprechen Sie auch in diesem Zusammenhang mit Ihrem Kind noch einmal die allgemein bekannten wichtigen Hygienemaßnahmen (z.B. Hände mit Seife waschen, auf Händeschütteln verzichten).

Ich wünsche uns allen für die kommenden Wochen weiterhin eine „gewisse Unaufgeregtheit“, Kraft und vor allem Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßena

Peter Hogrebe

-kommissarischer Schulleiter-