Nottuln (Stufe 5)

Am Ende des Schuljahres fahren alle Klassen 5 des Ratsgymnasiums für 3 Tage in die Jugendherberge nach Nottuln, eine Kleinstadt mit ca. 20000 Einwohnern im schönen Münsterland in der Nähe der bekannten Universitätsstadt Münster.

Da die Fahrt unseren Schülerinnen und Schülern neben einer abenteuerlichen Nachtwanderung viele Erlebnisse bieten soll, führt das Ratsgymnasium ein Programm durch, das die Klassengemeinschaft stärkt. Es zielt darauf ab, die Teamfähigkeit aller Kinder zu schulen und soziale Kompetenzen zu fördern. In altersgerechten Aktionen, wie z.B. auf Kletter- und Niedrigseilelementen sowie bei Interaktionstouren, erleben die Schülerinnen und Schüler nicht nur viel Spaß, sondern machen auch gemeinsame Erfahrungen, durch die die Klassen enger zusammenwachsen.

Die Klassenfahrt endet mit einem Besuch des Allwetterzoos in Münster oder einer kleinen Wanderung zu den Wildpferden im Merfelder Bruch in Dülmen.

Das Bild zeigt die Jugendherberge in Nottuln.
Das Bild zeigt eine Düne mit dem Meer im Hintergrund.

Norderney (Stufe 8)

Erkunden, wo die Wattwürmer leben und warum man mit Wattführer Eduard auch ohne Gummistiefel durchs Watt laufen kann.

Erleben, wie der Wind beim Surfen hilfreich sein kann, beim Fahrradfahren aber auch ganz schön hinderlich.

Entdecken, dass man als Klasse bei Wind und Wetter viel Spaß zusammen haben kann.

All das ist möglich – bei unserer Klassenfahrt auf eine der schönen deutschen Nordsee-Inseln, wo wir mit den Kindern der achten Klassen fünf spannende Tage verbringen.

Trier (Stufe 9)

Parallel zum Frankreich-Austausch, fahren die Schülerinnen und Schüler, die Latein belegen, für drei Tage nach Trier. Für die allermeisten Lerner dieser Sprache ist dies die erste Begegnung mit realen Zeugnissen römischer Geschichte.

Ganz klar steht das Entdecken der über 2000 Jahre alten Stadt im Vordergrund mit seinen weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie der Porta Nigra (mit Nachtführung), der Römerbrücke über die Mosel oder der Kaisertherme.

Wie auf allen Fahrten ist aber auch das Gruppenerlebnis zentral und es gibt ein Freizeitprogramm, unter anderem einen Bowling-Abend, der genügend Zeit lässt, Trier und seine Mitschülerinnen und Mitschüler auch ohne "Bildungsauftrag" kennenzulernen.

Das Bild zeigt die Porta Nigra in Trier.
Das Bild zeigt das Jugendhaus St. Alrif in Essen.

Tage der Persönlichen Orientierung (Stufe 9)

Im Mittelpunkt der Tage persönlicher Orientierung im Jugendhaus St. Altfrid in Essen stehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Fragen, Wünschen und Lebensthemen.

Das Ziel dieser Orientierungstage ist es, den Jugendlichen, vor der letzten Phase ihrer Schulzeit, die Auseinandersetzung mit persönlichen Lebensfragen und die Entwicklung eigener Lebensziele zu ermöglichen. Sie sind eine inspirierende Unterbrechung des Schulalltags und eröffnen den Schülerinnen und Schülern Erlebnis- und Erfahrungsräume zur Stärkung der eigenen Persönlichkeit und des sozialen Miteinanders und sind damit eine gute Vorbereitung auf den Eintritt in die gymnasiale Oberstufe.

Die Schülerinnen und Schüler werden von qualifizierten Referentinnen und Referenten des Jugendhauses begleitet. Die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer sind wichtige Bezugspersonen und Gesprächspartner außerhalb der Arbeitseinheiten, an den thematischen Einheiten nehmen sie jedoch nicht teil, da diese bewusst vom Schulalltag losgelöst und nicht durch schulisch geprägte Rollenzuweisungen beeinflusst werden sollten.

Skikurs (Stufe EF)

Zu Beginn jeden Jahres haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF die Möglichkeit, zehn unvergessliche Tage im wunderschönen Skigebiet von Saalbach-Hinterglemm zu verbringen.

Der Skikurs richtet sich an alle Wintersportbegeisterten und jene, die es noch werden wollen. Sowohl absolute Anfänger als auch erfahrene Skisportler kommen voll auf ihre Kosten, denn der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang bietet nicht nur optimale Bedingungen, um das Skifahren von Grund auf zu lernen, sondern hält auf insgesamt über 200 Pistenkilometern auch äußerst anspruchsvolle Herausforderungen für erfahrene Skifahrer bereit.

Die verschiedenen Skikurse werden vor Ort von qualifizierten Lehrerinnen und Lehrern des Ratsgymnasiums durchgeführt. Anfängern wird schnell und spielerisch vermittelt, wie es die Piste sicher hinuntergeht, Fortgeschrittenen wird die Möglichkeit geboten, ihr Können zu verbessern und neue Geländeerfahrungen zu sammeln.

Wer über kein eigenes Material verfügt, kann sich im schuleigenen Skikeller Ski, Skischuhe und Skihelm ausleihen.

Die vorbereitende Skigymnastik beginnt immer direkt nach den Herbstferien und findet bis zu Beginn des Skikurses wöchentlich statt.

Das Bild zeigt Schüler in Ski-Montur im Schnee, im Hintergrund sind Berge zu sehen.
Das Bild zeigt ein Segelboot auf dem Dümmersee bei blauem Himmel.

Segelkurs (Stufe EF)

Seit nunmehr vielen Jahren geht jedes Jahr nach den Sommerferien eine kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe EF auf die Reise zum Segelkurs an den Dümmer See (Niedersachsen). Neben dem Erwerb des Sportboot-Führerscheins Binnen steht vor allem der Spaß am Segeln im Vordergrund.

Während die Teilnehmer bereits Monate im Voraus durch Frau Brinkschneider in die theoretischen Belange des Segelns, wie etwa Verkehrszeichen, Verhalten bei Gefahr und Knoten eingeführt werden, geht es im September darum, das Segeln auch in der Praxis zu erlernen und Wind und Regen zu trotzen. Am Ende der achttägigen Odyssee steht eine Prüfung an, die vom Deutschen Segler-Verband durch externe Prüfer abgenommen wird. Diese besteht aus einer theoretischen und praktischen Prüfung sowie einer Knotenprüfung.

Kursfahrt (Q1)

Seit dem Schuljahr 2017/18 werden am Ratsgymnasium und den kooperierenden Schulen wieder LK-Studienfahrten durchgeführt.

In jeweils einer der beiden LK-Schienen findet eine 5-tägige Fahrt statt.

Das Bild zeigt einen altmodischen Koffer, beklebt mit Aufklebern aus der ganzen Welt und dem Logo des Rats.